Gemeindebrief Frühjahr 2022

Titelbild: unterwegs Frühjahr 2022Liebe Leserinnen und Leser!

Ein neuer Gemeindebrief liegt in Ihren Händen! Wir freuen uns, Sie auf diesem Wege erreicht zu haben. Sonst erreichen uns in diesen Zeiten leider in erster Linie Schreckensmeldungen auf ganz unterschiedlichen Kanälen. Nachrichten über Krisen und Kriege, Klimawandel und Naturkatastrophen. Es ist schwer, angesichts dieser Meldungen nicht die Hoffnung zu verlieren.

Gerade jetzt braucht es Geschichten der Hoffnung. Geschichten, die uns Mut machen und neue Hoffnung geben. Genau diese Geschichten wollen wir Ihnen in dieser Ausgabe des Gemeindebriefes erzählen: Geschichten vom Brunnen der Hoffnung und gelungener Integration, Geschichten vom freiwilligen Dienst in Afrika und ökumenischer Hilfe vor Ort, Geschichten die erzählen, wie man auch in Pandemiezeiten mit leuchtenden Augen Weihnachten feiern und sich auf Jubiläen freuen kann. Gerade jetzt in der Frühlingsund Osterzeit ist es doch die Hoffnung, die uns gemeinsam himmelwärts blicken lässt. Wie das Kind auf dem Titelbild unseres Gemeindebriefs mit seiner Mutter.

Hoffnung kennt ganz unterschiedliche Bilder, Geschichten und Gesichter. Machen Sie sich selbst ein Bild davon in unserem Gemeindebrief und lassen Sie sich einladen, unsere gemeinsame österliche Hoffnung immer wieder neu miteinander zu teilen: in ganz unterschiedlichen Festgottesdiensten und Veranstaltungen unserer Kirchengemeinde, von der Jugend bis zum Seniorenchor. Es ist die Hoffnung, die uns miteinander auch in der Nacht schon singen lässt. In diesem Sinne wünsche ich eine anregende und Hoffnung weckende Lektüre.

Ihr Pfarrer Constantin Greim

Gemeindebrief (PDF) anzeigen