Gemeindebrief Weihnachten 2021

Titelbild: unterwegs Weihnachten 2021Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Wenn wir empfangen, dann stehen wir oft mit leeren Händen da.

Gerade die Advents- und Weihnachtszeit lässt uns spüren, wie kostbar es ist, empfangen zu dürfen. Alle Sinne und das Herz zu öffnen und die freudige Botschaft durch Jesus Christus in uns aufzunehmen.

„Wie soll ich Dich empfangen und wie begegne ich Dir?“ Diese Frage beschäftigt uns nicht nur auf unserem Weg zur Weihnacht, sondern auch in unserem gesellschaftlichen Miteinander. Wie wollen wir einander begegnen, nun da die Kontaktbeschränkungen zwar gelockert, Corona aber noch nicht aus der Welt ist?
Zusätzlich zu den Gottesdiensten haben ganz vorsichtig mit 3G-Regel auch die unterschiedlichen Gruppen und Kreise unserer Kirchengemeinde wieder die Begegnungen in Präsenz aufgenommen. Unsere KiTas haben so nach und nach wieder mehr Feste und Veranstaltungen zu Erntedank, St. Martin und darüber hinaus gestalten können. Der Ökumenische lebendige Adventskalender kann in Weßling wieder stattfinden und auch die Ökumene in Gilching hat mit ihren Aktionen wie den Adventsandachten wieder zu mehr Begegnungen geführt.

Alle freuen sich einander wieder empfangen und begegnen zu können!

Die Distanz und der Kontakt nur über den Bildschirm haben uns verändert. Wir lernen wieder neu, einander zu begegnen. Vorsichtig und mit Rücksicht, und doch dankbar und voller Freude. Denn wir spüren: Wo wir einander in Liebe begegnen, da empfangen wir die Liebe Gottes und wo wir gemeinsam danach fragen, wie wir Jesus Christus empfangen können, da begegnen wir bereits einander in unserem Mitmenschen.

Sie halten nun den neuen Gemeindebrief in Ihren Händen. Darin können Sie mehr darüber lesen, was es heißt zu empfangen und wie wir in der nächsten Zeit zu Gottesdiensten und Veranstaltungen einladen wollen. Eine gute Lektüre wünschen wir Ihnen und eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit, sowie ein gesundes und erfülltes Jahr 2022.

Pfarrer Constantin Greim

Gemeindebrief anzeigen